Bandschleifer Test – eines der elementartsten Elektrowerkzeuge

BandschleiferSobald es darum geht größere Flächen effizient abzuschleifen, kommt der beliebte Bandschleifer zum Einsatz. In erster Linie geht es darum, große Flächen gleichmäßig und ohne viel zeitaufwand abzuschleifen.

Natürlich wäre dies auch mit einem Schleifblock oder Schleifklotz per Hand möglich, doch der Zeitaufwand sowie der Kraftaufwand wären viel zu groß und es könnte niemals ein solch schönes Schleifergebnis erzielt werden wie mit einer Schleifmaschine. Dabei ist es beim Bandschleifen sogar egal, aus welchem Material die Fläche besteht. Lediglich das verwendete Schleifpapier oder die Schleifbänder müssen an das jeweilige Material wie Metall, Kunststoff oder Holz angepasst werden.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Bandschleifer für 2016

Gerade leistungsstarke Bandschleifer sind sehr gut zum Anschleifen von bestimmten Metallarten geeignet. Diese Leistung kann lediglich mit einem Elektrowerkzeug erzielt werden. Insbesondere nicht eisenhaltige Metalle sind für das Bearbeiten mit einer Bandschleifmaschine geeignet. Dazu gehört zum Beispiel Aluminium. Die Späne dieser Metallart verklumpen sich auf dem Schleifpapier. Durch die Umlenkrollen an den Enden der Schleiffläche und deren kleinen Radius wird jedoch das Verklumpen verhindert und die abgeschliffene Späne platzt vom Schleifpapier ab.

Hervorragend für das Bearbeiten von Holz

Bearbeiten von HolzFür das Bearbeiten von Holz ist ein Bandschleifer nahezu unschlagbar. Lediglich wenn es sich um eine stark gekrümmte oder geschwungene Fläche handelt, können Exzenterschleifer oder Tellerschleifer die bessere Wahl sein. Doch für etwas größere Flächen kommt der Handwerker nicht um die Anschaffung eines Bandschleifers herum.

Einen Bandschleifer in der Werkstatt zu haben, ist für die meisten Handwerker ebenso wichtig, wie für einen Koch die scharfen Messer. Denn ganz besonders beim Schleifen von Holz wird ein rascher und effizienter Materialabtrag erreicht. In Bezug auf die Körnung gelingt insbesondere ein grober Schliff sehr schnell und dennoch gleichmäßig. Aus diesem Grund sind Bandschleifer hervorragend für Vorarbeiten und Materialabtrag geeignet. Dazu gehören auch Arbeiten wie Farbabtrag.

Genauso wie bei Schleifarbeiten mit gewöhnlichem Schleifpapier, wird auch beim Bandschleifen mit der größten Körnung begonnen und mit der feineren Körnung fortgesetzt. Wie auch bei allen anderen Schleifarbeiten üblich, muss beim Bandschleifen die Vorzugsrichtung des Materials berücksichtigt werden. Beim Holz ergibt sich die Vorzugsrichtung aus der Maserung des Holzes. Schleifen Sie immer in dieser Vorzugsrichtung und niemals quer dazu!

Merkmale hochwertiger Bandschleifmaschinen

Neue Bandschleifmaschinen verfügen in der Regel über eine Staubabsaugung, welche den Nutzer vor dem lästigen und teils auch schädlichen Schleifstaub schützt. Hochwertige, moderne Schleifer bieten häufig eine Drehzahlsteuerung, mit der elektronisch die gewünschte Bandlaufgeschwindigkeit eingestellt werden kann.

Diese Drehzahlregelung ist vor allen Dingen beim Bearbeiten wärmeempfindlicher Werkstoffe wichtig, wie zum Beispiel bei Kunststoffen und einigen Holzarten. Dies liegt daran, da die Laufgeschwindigkeit und die dadurch enstehende Reibung des Schleifpapiers auf dem Material, zu starker Hitzeeinwirkung führen kann. Hölzer können sich so unschön verfärben oder verkokeln und Kunststoffe schmelzen.

Bandschleifer Aufbau

Schleifmaschine

Als Schleifpapier für Bandschleifer dient ein Schleifband, welches endlos ist und passgenau am Bandschleifer angebracht ist. Um wirklich gerade über die zu bearbeitende Fläche gleiten zu können, empfiehlt sich die Benutzung eines Schleifrahmens. Denn der Schleifrahmen verhindert, dass im Werkstück unschöne Dellen entstehen. Das Schleifband selbst führt um zwei Rollen herum, die Antriebsrolle und die Umlenkrolle.

Je nach Schleifmaschine besitzen die Schleifbänder verschiedene Maße, deren Umfang und Breite in Millimeter angegeben werden. Gängige Maße sind zum Beispiel 40 x 303, 100 x 610 oder 75 x 457. Meistens bestehen die Schleifbänder aus miteinander verklebten Schleifpapierstreifen, die zusätzlich eine Textilgrundlage aufweisen, die zum einen das Schleifpapier robuster macht und zum anderen das Gerät schützt.

Die Spezifikation der angegebenen Körnungen entspricht den Angaben auf herkömmlichem Schleifpapier. Doch leider stehen nicht für alle Abmessungen der Schleifmaschinen alle Körnungen zur Verfügung. In der Regel liegt der marktübliche Bereich für die Körnung bei 40 bis 240.

Bandschleifer Varianten

Es gibt unterschiedliche Arten von Bandschleifern. Die meisten Bandschleifer sind Handgeräte, die zu den fixierten Werkstücken geführt werden.

Gerade im professionellen Bereich werden aber auch stationäre Modelle eingesetzt. Diese befinden sich stationär in einer Werkstatt, sodass das Werkstück zum Schleifen über das Schleifband gehalten wird. Einige stationäre Modelle kombinieren zusätzlich eine seitliche Schleifscheibe.

Manche Werkstätten besitzen einen Druckluft Bandschleifer. Dieser wird von einem Druckluftkompressor angetrieben und garantiert schnelles und effizientes Arbeiten. Diese können auch für Heimwerker infrage kommen, sofern sie bereits über einen Druckluftkompressor verfügen. Egal, um welche Variante Bandschleifer es sich handelt, eine Bandschleifmaschine ist in jedem Fall ein nützliches Werkzeug.

Je nach Einsatz, sollten Käufer jedoch vorher abwägen, für was sie die Schleifmaschine überwiegend nutzen werden. Für Kunden, die meistens kleine Flächen oder gar geschwungene Flächen oder Gegenstände abschleifen wollen, kann ein Schwingschleifer die bessere Wahl sein. Für Heimwerker und Profis, die große Fläche, wie Bretter, Treppen usw. schleifen müssen, ist ein Bandschleifer besser geeignet.

Bandschleifer für großen Abrieb

Mit dem Bandschleifer große Flächen bearbeitenBei der Wahl einer Schleifmaschine gilt es auch immer zu bedenken, dass der Bandschleifer von allen angebotenen Schleifern, der effizienteste ist.

Der größtmögliche Abrieb wird beim Bandschleifen erreicht. Dies bedeutet, dass relativ große Flächen, im Gegensatz zu anderen Schleifmaschinen, am schnellsten bearbeitet werden können. Doch die Bandschleifmaschine ist nicht nur das Werkzeug fürs Grobe, sondern eignet sich auch hervorragend für feine Schleifarbeiten.

Die Bewegungen des Bandschleifers sind sehr gleichmäßig, sodass ein gleichmäßiges und glattes Schleifergebnis erzielt wird. Mit den neueren Bandschleifern, bei denen die Geschwindigkeit, bzw. die Leistung, reguliert werden kann, wird ein gleichmäßigeres Schleifergebnis erzielt, da der Heimwerker die Abtragsmenge entsprechend kontrollierten kann.

Der größte Unterschied handgeführter Bandschleifer liegt vor allen Dingen bei Nennleistung und Größe. Für Hobby-Handwerker sind in der Regel Modelle von 65 mm bis 105 Millimeter im Einsatz. Die Nennleistung beträgt meist bis zu 650 W. Bandschleifer sind im Normalfall sehr robuste Geräte und für das häufige Benutzen ausgelegt. Soll der Bandschleifer lediglich hin und wieder verwendet werden, kann ein Schleifer mit weniger Leistung ausreichend sein.

Kundenrezensionen beachten

Auf dieser Webseite stellen wir Ihnen einige Bandschleifer mit ihren Vor- und Nachteilen vor. Sie können lesen, welche Bewertungen Käufer dem jeweiligen Gerät gegeben haben. Denn nicht immer ist das teuerste Gerät auch das Beste. Jedoch gibt es im Werkzeug-Bereich einige bewährte Marken, die tatsächlich Werkzeuge von bester Qualität herstellen. Diese sind meistens auch in einer höheren Preiskategorie anzusiedeln. Für Hobby-Handwerker, die die Schleifmaschine nur selten nutzen, kann auch ein günstiger Bandschleifer ausreichend sein.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Bandschleifer für 2016